*

Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie (nach Dr. Theurer, Allergostop ®) dient der Behandlung exogener und endogener Allergien, d.h. Erkrankungen wie Heuschnupfen, Hausstaub- und Nahrungsmittelallergien und Autoimmunerkrankungen, ebenso auch der Behandlung von sogenannten Mischallergien. Das Allergen muss nicht bekannt sein.

Zur Behandlung wird eine autologe Blutzubereitung hergestellt.

Dazu wird eine Blutentnahme bei dem Patienten durchgeführt, möglichst im Vollbild seiner Erkrankung, damit die krankheitsspezifischen Antikörper reichlich vorhanden sind. Diese Antikörper werden durch einen speziellen Serumaktivator verfremdet. Nach Reinjektion des patienteneigenen Blutserums in absteigenden Verdünnungsstufen wird eine Immunantwort ausgelöst und der Körper bildet Anti-Antikörper.

Ebenso werden bei Autoimmunerkrankungen, wie z.B. bei rheumatoider Arthritis, Hashimoto-Thyreoiditis, Lupus erythematodes, MS, Mb. Crohn, Colitis ulcerosa, Anti-Autoantikörper gebildet.

Die Behandlung erfolgt in der Regel über einige Wochen, je nach Immunantwort des Patienten, und sie kann bei Auftreten erneuter Symptome wiederholt oder fortgesetzt werden.

Eine Kontraindikation für die Allergostop ®  -Therapie stellt die Einnahme von immunsuppressiven und kortisonhaltigen Medikamenten dar, Antihistaminika sind kein Problem.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail